2018

Projekttitel: „Untersuchung der Wirksamkeit des penetrierenden Bolzenschusses als kombinierte Betäubungs- und Tötungsmethode bei Saugferkeln und Ferkeln bis 30 kg Körpergewicht und Entwicklung einer geeigneten Fixierung“


Laufzeit:
04/2016 – 06/2017
Partner: bsi Schwarzenbek, FLI Celle, Firma turbocut Jopp GmbH (Bad Neustadt), Landkreis NWM, LVZ Futterkamp, LALLF M-V
Förderer: Land Mecklenburg-Vorpommern, Land Schleswig-Holstein
Ziel: Entwicklung einer praktikablen, einstufigen und unblutigen Tötungsmethode für Ferkel am landwirtschaftlichen Betrieb sowie Entwicklung einer geeigneten Fixierung
Ergebnisse:

Abschlussbericht
Leitfaden zur Tötung von Ferkeln bis 30 kg per Bolzenschuss und Gehirn-/ Rückenmarkszerstörer




bis 2018 folgt demnächst …..